Sicherheitsschuhe auf der Baustelle tragen

VERÖFFENTLICHT: 24.08.2010 IN Branchenreport Sanitär, Lexikon, Sanitär aktuell
 

page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } –>

Sicherheitsschuhe sollten von jedem Handwerker getragen werden. Egal ob auf der Baustelle oder in der Werkstatt. Die Berufsgenossenschaften schreiben es sogar vor. Doch für Viele sind die Risiken und die Strafen, die bei Kontrollen drohen, keine Abschreckung. Oft mit verheerenden Folgen.
Gerade auch im Sanitärbereich, wo teilweise schwere Gegenstände, wie Kessel oder Wasserspeicher bewegt werden müssen, kann das Gesundheitsrisiko durch Tragen von Sicherheitsschuhen minimiert werden.
Ein Report über die verschiedenen Arten und ihre Eigenschaften.

Sicherheitsschuhe gibt es sowohl als Halbschuhe wie auch als Boots. Darüber hinaus existieren wichtige Klassifizierungen für die verschiedenen Einsatzbereiche.

Klassifizierung von Sicherheitsschuhen

Die Berufsgenossenschaft hat Sicherheitsschuhe in die Klassen SB und S1-S5 eingeteilt. Dabei kommen, je höher die Klasse ist, gewisse Anforderungen hinzu. SB ist dabei der Grundschuh, der lediglich eine benzinresistente Sohle aufweisen muss. S1 und S2 müssen zusätzlich antistatisch und im Fersenbereich verstärkt sein. S3-Sicherheitsschuhe sind bedingt Wasserfest, wobei S4 und S5 komplett Wasserdicht und durchtrittsicher sein müssen.

Ein idealer Schuh für den Anlagenmechniker SHK ist der Sicherheitsschuh der Klasse S3. Neben der Stahlkappe, die 200 Joule abhalten kann, sind sie antistatisch, Fersenverstärkt, und können den Wassereintritt bis zu 60 Minuten unter 30 % halten.

Hersteller und Preise für Sicherheitsschuhe

Wie bei jeder Art von Schuh sind die Qualitäts- und Preisunterschiede auch auf Sektor der Sicherheitsschuhe sehr groß. Es ist durchaus möglich Sicherheitsschuhe für weniger als 20 € zu erwerben. Doch eine Überlegung sollte immer im Mittelpunkt stehen. Der Handwerker trägt die Sicherheitsschuhe bei einer Vollzeitbeschäftigung zwischen 35 und 45 Stunden in der Woche. Das ist sicher länger als jedes andere Paar Schuhe, dass er besitzt. Daher sollte man hier nicht am falschen Ende sparen, und seinen Füßen einen Gefallen mit einem hochwertigen Schuh tun. Bekannte Hersteller im mittleren Preissegment sind: Uvex, Puma, Caterpillar oder Goodyear, um nur einige zu nennen.



Über den Autor
DigitaleSeiten Team
DS Digitale Seiten ist ein Geschäftsbereich der Marktplatz Mittelstand GmbH & Co. KG. 2010 gestartet, ist DS Digitale Seiten heute bundesweit einer der größten Anbieter der Verzeichnisbranche für kleine und mittelständische Unternehmen. Auf 22 handwerksübergreifenden Portalen stellen unsere Nutzer Anfragen zu Handwerksleistungen.