Home » Lexikon, Sanitär aktuell, Wasserinstallation

Wasser sparen leicht gemacht

12. September 2010 Kein Kommentar

Man sieht es jedes Jahr auf der Abschlussrechnung der Stadtwerke. Die Wasserkosten gehen wieder an die Substanz des Portemonnaies. Dabei gibt es so viele kleine Möglichkeiten hier und da etwas Wasser zu sparen.

Wo kann man Wasser sparen?

Wasser ist kostbar. Denn nicht nur das Wasser wird verbraucht. Obendrauf kommen auch noch die Energiekosten für die Erwärmung. Im Durchschnitt verbraucht ein Deutscher 135 Liter Wasser am Tag. Um einen Überblick darüber zu bekommen, wie viel Wasser pro Kopf im Einzelnen im Haushalt verbraucht wird, sollen folgende Zahlen helfen:

  • Duschen/Baden → ca. 50 – 80 Liter
  • Toilettenbenutzung → 20 Liter
  • Waschmaschine → 20 Liter
  • Waschen und Zähne putzen → 10 Liter
  • Gartenbewässerung → ca. 8 Liter
  • Kochen → ca. 4 Liter
  • Reinigen → ca. 3 Liter
  • Geschirr spülen → ca. 3 Liter
  • Trinken → ca. 1 Liter

Wie kann man Wasser sparen

Die einfachste Methode Wasser zu sparen, ist an der Quelle direkt zu beginnen. Es besteht die Möglichkeit, mit wenig Aufwand die Wasserarmaturen umzurüsten. Mittlerweile gibt es für Duschköpfe und Perlatoren spezielle Aufsätze, die einen geringeren Wasserdurchfluss zulassen. Dieser wird durch die Beimischung von Luft ausgeglichen.
Ein zweiter Weg wäre den alten Spülkasten im Badezimmer durch einen neuen mit einer Spartaste zu erneuern. Sobald eine solche Taste losgelassen wird, schließt die Wasserzufuhr automatisch. Allein dadurch lassen sich mehrere Liter Wasser sparen. Und das am Tag! Die günstigere Methode wäre einen Stein in den Spülkasten zu legen, damit dieser gar nicht erst die volle Menge Wasser abgeben kann.
Außerdem immer darauf achten, dass Wasserhähne nicht tropfen oder der Spülkasten undicht ist. Auch das kann unter Umständen mehrere 100 Liter Wasserverschwendung jährlich ausmachen.
Und ob man es glaubt oder nicht. Geräte wie Geschirrspüler oder Waschmaschine mit der entsprechenden Effizienzklasse kosten vielleicht auf den ersten Blick ein wenig mehr. Am Ende ihrer Lebenszeit haben sie aber enorm beim Geld und Wasser sparen geholfen.

Hinterlasse eine Antwort !

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.