Stuttgart

Interpellets in Stuttgart

Was ist eigentlich ein Pellet? Viele Leute haben das Wort noch nie gehört. Dabei zählt die Pelletheizung zu einer der momentan ökologischsten Heizformen die existiert. Pellets sind kleine unter Druck verpresste Holzstücke, die aus Verschnitt und Überschuss von Holzprodukten oder Waldabfällen gewonnen werden. Durch Verfeuerung in dafür vorgesehenen Heizungsanlagen produzieren sie Wärme-Energie zum Beheizen des Eigenheims. Sie zählen somit zu den nachwachsenden Rohstoffen und ihre Produktion, wie auch die dazugehörigen Brennwertanlagen werden dementsprechend von der Bundesregierung durch Förderprogramme unterstützt. So kann der Anschaffungspreis für eine solche Heizung mit bis 2500 € Staatshilfe bezuschusst und somit einen Teil weit voramortisiert werden. Außerdem geben viele Anbieter auf die Kosten für die Pellets eine garantierte 25-prozentige Preisminderheit gegenüber Heizöl.

Interpellets Stuttgart spezialisiert sich auf eine Nische

Bereits seit mehreren Jahren findet die Interpellets, eine Messe in Stuttgart statt. In diesem Jahr werden die Heizungsbauer, Anlagenmechaniker und Fachleute aus dem Sanitär-Umfeld vom 5. – 7. Oktober nach Stuttgart reisen und wieder alles über die neuesten Errungenschaften im Bereich der erneuerbaren Energien zu erfahren. Die Messeleute aus Stuttgart haben sich dabei ein in Deutschland einzigartiges Standbein im Bezug auf Pelletheizungen geschaffen, da sich die Messe nur auf diesen Fachbereich konzentriert.

Schon 2009 waren über 6000 Besucher auf der Fachmesse in Stuttgart zu Gast. Eine erstaunliche Zahl für ein einziges Nischenthema. Hier zeigt sich auch die Bedeutung, die Pelletheizungen mittlerweile auf dem Heizungs-Sektor eingenommen. Zielpublikum sind neben der handwerklichen Branche auch Produzenten, Zulieferer sowie auch Schornsteinfeger aus Stuttgart, Umland und Ausland. 138 Aussteller haben sich angemeldet und die Verantwortlichen gehen aufgrund der Aktualität des Themas von einem weiteren Zuwachs der Besucherzahlen aus.