Home » Sanitär aktuell

PVC-Steckverbindung löst langsam Kupferfittinge ab Teil 2

28. September 2010 Kein Kommentar

Steckverbindungen aus Kupfer

Steckverbindungen aus Kupfer - © sciucaness by stock.xchng

Im ersten Teil über Steckverbindungen in Rohrleitungssystemen wurden bereits das System an sich und die Arbeitsschritte, um es zu realisieren, dargelegt. Im zweiten Teil sollen nun die Vorteile, die sich durch die Verwendung von Steckverbindungen gegenüber Kupferfittingen ergeben, herausgearbeitet werden.

Die Vorteile von Steckverbindungen

Kein Reinigungsfleece, keine Lötflasche, kein Flussmittel, kein Lot. Schon einmal vier Gründe für den Einsatz von Steckverbindungen. Der große Werkzeugaufwand wird erspart, das Sicherheitsrisiko offene Flamme fällt weg und einige Arbeitsschritte werden unnötig.

Zudem werden Kupferrohre und -Fittinge vor dem Verlöten mehrfach zusammengesetzt und wieder auseinandergenommen, beispielsweise um die Verbindung zu reinigen, das Flussmittel aufzutragen oder eine Maßkorrektur vorzunehmen. Dadurch können Fehler entstehen, die sich beim einmaligen Zusammensetzen der Steckverbindung auf ein Minimum reduzieren.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Korrosionsbeständigkeit. Kupfer hat hier seinen wunden Punkt. Durch den Lötvorgang entstehen automatisch Säuren, die das Metall angreifen und bei unzureichender Reinigung zu Undichtigkeiten in den Lötverbindungen führen können. Da PVC nicht korrodieren kann, geht der Punkt auch hier ganz klar an die Steckverbindungen. Durch die Prüfvorrichtung in den Steckverbindungen ist eine Dichtigkeitsprüfung nicht mehr notwendig.

Damit wäre man sicher beim entscheidenden Kriterium der für Steckverbindungen spricht angelangt. Der Zeitfaktor. Die minimierten Arbeitsschritte, und die einfache Installation ersparen dem Anlagenmechaniker enorm viel Zeit und dadurch spart natürlich auch der Kunde letztendlich am Arbeitslohn, den er an den Handwerksbetrieb zu entrichten hat.

Als Fazit bleibt, das der deutsche Markt diese Argumente auf kurz oder lang berücksichtigen muss und sich das System mit Steckverbindungen für die Wasser- und Heizversorgung durchsetzen wird. Einige Großproduzenten wie zum Beispiel der Pfullendorfer Sanitärmagnat Geberit haben bereits ein weitreichendes Produktangebot in der Palette.

Hinterlasse eine Antwort !

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.