Home » Branchenreport Sanitär, Sanitär aktuell, Wasserinstallation

PVC-Steckverbindung löst langsam Kupferfittinge ab Teil 1

28. September 2010 Kein Kommentar
Wasserleitungen der Zukunft aus PVC

Wasserleitungen der Zukunft aus PVC - © Kriegs by stock.xchng

Das Löten gehört eigentlich zu einer der traditionellen Tätigkeiten im Arbeitsbereich des Anlagenmechanikers. Nun birgt dieses System aber auch enorme Nachteile.
Nicht nur das immer mit einer Flamme hantiert werden muss, sondern auch Korrosion, Schäden durch falsche Verlötung der Fittinge mit dem Kupferrohr, unsaubereres Arbeiten bei der Verbindungstechnik, zu Undichtigkeiten führen können.
Alles Gründe, alternative Methoden zu verwenden. In den vergangenen Jahren wurde durch das Pressen von Rohrfittingen immerhin schon einmal die Flamme aus dem Spiel genommen. Der teure Werkstoff Kupfer aber blieb immer noch bestehen.
Diese Zeiten sind wie es aussieht bald Geschichte. Was in Abwassersystmemen längst Usus ist, erobert zunehmend auch den deutschen Wasser- und Heizversorgungsmarkt. Die Rede ist von Steckverbindungen für Fittinge. Sanitär24 erklärt das System und die Vorteile in zwei Teilen.

Das System hinter Steckverbindungen

Das ganze System der Steckverbindungen funktioniert in drei kurzen Schritten.
Abschneiden – Entgraten und Kalibrieren – Stecken.
Statt Kupferrohren werden PVC-Verbundrohre verwendet. Sie können mit speziellen Rohrtrennern – die in jede Seitentasche eines Blaumanns passen – zurecht geschnitten werden. Nachdem das Rohr mit einem Entgratungsgerät von den Überschüssen der Schnittstelle befreit wurde, kann der Fitting ganz einfach auf das Rohr gesteckt werden. Im Gegensatz zum Kupferfitting wird die Steckverbindung „in“ das Rohr gesteckt und unlösbar mit diesem verbunden. Das Ganze funktioniert über zwei Dichtungsringe. Der Erste ist dafür vorgesehen, die Steckverbindung von Schmutzresten, die zu Undichtigkeiten führen könnten, zu befreien. Der zweite Dichtungsring erreicht letztendlich die Abdichtung. Ein kleines Fenster zeigt mittels eines grünen Feldes, ob die Steckverbindung richtig innerhalb des zweiten Dichtungsringes verbaut ist. Ist dies der Fall, wird vonseiten der Hersteller von einer 100% sicheren Abdichtung gesprochen.

Zurzeit werden diese Steckverbindungs-Systeme in den Dimensionen DN 12 – DN 25 angeboten, die Produktpalette soll aber in Zukunft auch für Großdimensionen realisiert werden können.

Erfahren sie im zweiten Teil, wo genau die Vorteile von Steckverbindungen gegenüber Kupferrohren liegen.

Hinterlasse eine Antwort !

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.