Home » Branchenreport Sanitär, Sanitär aktuell, Solarinstallation

Photovoltaikanlage kann zum Bumerang werden

19. August 2010 Kein Kommentar

Wer sich im Eigenheim eine Photovoltaikanlage installieren lässt, will auf lange Sicht Geld sparen. Die Installation ist mit einem hohen Kostenaufwand verbunden. Durch die Nutzung von Solarthermie spart man jedoch die Energiekosten ein. Nun kann sich eine Solaranlage allerdings nur amortisieren, wenn sie fachgerecht installiert ist und störungsfrei betrieben werden kann. Sonst wird die Photovoltaikanlage schnell zum dauerhaften Kostenfresser.

Auf was bei der Installation einer Photovoltaikanlage zu achten ist

Mehrere Faktoren haben Einfluss auf einen reibungslosen Energiegewinn.
Das richtige Planen und Verbauen von Photovoltaikanlagen ist eine anspruchsvolle Sache und sollte ausschließlich von einem Anlagenmechaniker, der das Gütesiegel „RAL-Solar“ der deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. führt, vorgenommen werden. Das ist immer ein sicheres Zeichen, das dieser Betrieb entsprechend geschulte Fachkräfte beschäftigt. Mit Heimwerkerarbeit spart man ganz sicher am falschen Ende.
Neben der Statik des Daches sind auch sicherheitstechnische Aspekte der Photovoltaikanlage selbst zu beachten.
Es darf nicht vergessen werden, dass die Kollektoren ungeschützt der Witterung und daher auch Sturm, Regen und Schnee ausgesetzt sind. Auch ein möglicher Brand muss in der Kalkulation berücksichtigt werden.

Versicherungsschutz für Photovoltaikanlagen

Darum sollte sich im Vorfeld beim Versicherer des Hauses darüber informiert werden, wie die Übernahme der Kosten bei Schäden an der Solaranlage geregelt ist. Da die Schadenersatzforderungen weder bei Diebstahl noch bei Vandalismus mit der privaten Hausratversicherung abgedeckt sind, sollte eine sogenannte Betreiberhaftpflicht in Betracht gezogen werden, um am Ende nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben. Eine übersichtliche Broschüre über das Versichern von Sonaranlagen stellt die deutsche Versicherungswirtschaft unter www.klipp-und-klar.de zur Verfügung.
Darüber hinaus ist es ratsam mit dem Sanitärbetrieb, der die Installation vorgenommen hat einen Wartungsvertrag abzuschließen, um Mängel im frühen Stadium erkennen und beheben zu können.

Hinterlasse eine Antwort !

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.