Home » Sanitär aktuell

Neues SHK Labor für Baden Württemberg

1. November 2010 Kein Kommentar

Heizungsanlagen sind Ausbildungsinhalte für SHK Lehrlinge

Heizungsanlagen sind Ausbildungsinhalte für SHK Lehrlinge - © dare by pixelio.de

BrühlDank der Spende der Innung, Handels- und Industriepartnern konnte an der Gewerbeschule Brühl ein neues Labor für Sanitär, Heizung und Klima (SHK) in Betrieb genommen werden. Das Labor soll bei der dualen Ausbildung der Lehrlinge eingesetzt werden und ist mit modernsten und hochwertigen Heizungsanlagen ausgestattet.

Am 8. Juni 2010 weihte Schulleiter Jochen Hoerth mit zahlreichen Gästen aus Ausbildungsbetrieben, Handwerksgremien und Elternvertreter das neue SHK Labor in der Brühler Gewerbeschule ein. In seiner Rede dankte er vor allem den Betrieben und der Innung für die großartige Unterstützung bei dem Projekt. Das SHK Labor wird über 80 Auszubildenden zum Anlagenmechaniker bei der Lehre zugutekommen. Die modernen Heizungen sollen nicht nur den technischen Umgang mit den Anlagen schulen, sondern auch deren Funktionsweisen aufzeigen.

Das SHK Labor besteht aus einer Öl-Brennwert- und einer Pelletheizungsanlage, die in mühevoller Kleinarbeit durch das Lehrerkollegium zusammengebaut und auf Funktionsfähigkeit überprüft wurde.


Das SHK Labor ist eine Investition in die Zukunft


Das SHK Labor, dessen Anlagen einen Materialwert von ca. 35.000 EURO besitzen, war ein wichtiger und notwendiger Schritt. Auf einem sich schnell verändernden SHK Markt müssen Lehrlinge auf dem neuesten Stand der Technik ausgebildet werden. Nur so kann langfristig der gute Ruf, den das SHK Handwerk auch international besitzt, sicher gestellt werden.

Leider besitzen die meisten Kommunen nicht das notwendige Kleingeld, um die benötigten Innovationen allein finanzieren zu können. Daher sind viele Gewerbeschulen darauf angewiesen, dass Sponsoren aus dem Handel und der Industrie Unterstützung zusagen. Auch die Innungen unterstützen ihre Ausbildungsstandorte im Rahmen der Möglichkeiten. Gerade das SHK Handwerk steht dabei vor großen Herausforderungen. Kaum ein anderes Handwerk ist dermaßen umfangreich und vielseitig. Innovationen in den Bereichen der Abgastechnik, Photovoltaik, Heizungsanlagen oder Klimatechnik müssen berücksichtigt und in die Ausbildung integriert werden.

Hinterlasse eine Antwort !

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.