Home » Abwassersysteme, Branchenreport Sanitär, Gasinstallation, Heizung, Klempnerei, Lexikon, Lueftung, Rohrreinigung, Sanitär aktuell, Solarinstallation, Wasserinstallation

Neue Software für den Einsatz im SHK-Handwerk

13. Oktober 2010 Kein Kommentar
Software für das SHK-Handwerk

Software für das SHK-Handwerk - © Christian Seidel by pixelio.de

Die Kompetenzen des SHK-Handwerks verschieben sich von der rein handwerklichen Ausrichtung, immer mehr hin zum kundenorientierten Handeln. Dies wird allein schon dann klar, wenn man sich den aktualisierten Lehrplan der zukünftigen Anlagenmechaniker anschaut. Kundendienst und Dienstleistung sind heute Stichwörter, an denen kein SHK-Betrieb mehr vorbei kommt. Dazu muss das System, mit dem Kunden abgeholt, beraten, mit Leistungen versorgt und abgerechnet werden, optimiert sein. Die Reaktionszeiten bei diesen Vorgängen müssen sich dabei so kurz wie möglich gehalten. Dies ist nun kein Problem mehr. Die Software Sykasoft (Version 11) Für Anlagenmechaniker hilft bei allen anfallenden Aufgaben.

Inhalte der Software


Die Architektur der Sykasoft Software arbeitet in einem Modulsystem. Die einzelnen Module können zum Teil zusammengeschaltet werden, um Daten miteinander auszutauschen und die nicht verwendeten werden einfach ausgeblendet. Folgende Applikationen werden angeboten:

  • Grundmodul
    • Kunden- und Artikelverwaltung
    • Kundendienstzentrale
    • Termin- und Einsatzplaner
    • Auftragsbearbeitung und Finanzierungspläne
  • Optionale Module
    • Zeiterfassung
    • Schnittstelle Für Navigation und Fahrzeugortung

Auftragsverwaltung mit der SHK-Software


Um Aufträge schon während einer Kundenanfrage am Telefon aufzunehmen, verfügt die Software über ein Schnellerfassungsprogramm, das mit auswählbaren vorgefertigten Textbausteinen gefüttert werden kann. Die Adresse des Kunden kann dabei schnell über die Telefonnummer ermittelt werden. Dabei legt die Software Wert darauf, dass auch ungeschulte Mitarbeiter mit dem Programm umgehen können.
Neben weiteren Teilen, wie einem flexiblen Terminplaner, der dem Monteur die Einsatzdaten auf das Handy senden kann, können bei bekannten Kunden Stammdaten und bisherige Aufträge in eine Datenbank eingepflegt, verwaltet und abgerufen werden. Die Kundendienstfunktion ist dabei eine Neuerung der Software. Hier können Objekte, in denen Kundendienst geleistet wird, aufgenommen und verwaltet werden. Das Ganze funktioniert über eine Baumstruktur, mit der auch große Projekte mit vielen Mietpartien übersichtlich darzustellen sind. Durch hinterlegte Termine und Fälligkeiten können Kundendienstaufträge und -rechnungen automatisch erstellt werden. Die Schnittstelle mit den Fahrzeugen zeigt immer den Standort des jeweiligen Monteurs an und so kann die Zentrale immer den sich am dichtesten an der nächsten Einsatzstelle befindlichen Monteur benachrichtigen. Der Monteur wiederum hat die Möglichkeit seinen momentanen Einsatzstatus an die Zentrale zu senden.
Auch die Finanzen werden von der Software zentral gesteuert. Sie fließen automatisch in die Module zu Mahnwesen, Rechnungsausgangslisten, Finanzbuchhaltung oder DATEV (Steuerprogramm) ein.

Hinterlasse eine Antwort !

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.