Home » Heizung, Solarinstallation

Neue Energiespeicher: die Wärmepumpe

22. November 2010 Kein Kommentar
Eine Wärmepumpe speichert die Solarenergie

Eine Wärmepumpe speichert die Solarenergie - © C.Nöhren by pixelio.de

BerlinDie Bereitstellung von Energie mittels erneuerbarer Quellen lässt sich nur bedingt regeln. Stattdessen kommt es zu Lastspitzen, die abgeleitet und gespeichert werden müssen. Laut Bundesverband Wärmepumpen kann bis zum Jahr 2020 das gesamte Überangebot Deutschlands an Storm aus Sonneneinstrahlung und Wind in Gebäuden als Wärmeenergie gespeichert werden.

Vorteile der Wärmepumpe

Den regenerativen Energiequellen gehört die Zukunft. Allerdings besitzt diese Versorgungsform noch einige Schwachstellen, die behoben werden müssen. Während Strom aus fossilen Energieträgern in der Regel dem Bedarf entsprechend produziert wird, steht der Energiegewinn aus der Photovoltaik und Windkraft jedoch noch in einem starken Abhängigkeitsverhältnis von den äußeren Umständen und es kommt daher häufig zu Lastschwankungen im Stromnetz. Diese müssen ausgeglichen werden. Die überschüssige Energie aus erneuerbaren Quellen wird dafür gespeichert und im Bedarfsfall wieder abgegeben. Das geschieht bisher vor allem durch Batterien und Pump- bzw. Druckluftspeicherkraftwerke.

Neu ist nun, dass auch thermische Anlagen wie beispielsweise die Wärmepumpe eine Speicherung der Energie für die Heizung der Räume oder des Wassers übernehmen können. Die Wärmepumpe ist ein einfach zu steuerndes System, dass die Umweltenergie in Form von Wärme speichert. Dadurch kann der Strom aus regenerativen Energiequellen noch besser genutzt und sein Wert weiter gesteigert werden. Vor allem müssen Zwangsabschaltungen, die auf fehlende Speichermöglichkeiten zurückzuführen sind, können so vermieden werden.

Lastmanagement durch die Wärmepumpe

Das Lastmanagement verfolgt das Ziel, die Energieeffizienz zu verbessern und den Strom bestmöglich auszunutzen. Am einfachsten lässt sich dieser Lastausgleich mittels Wärmepumpe durch das Warmwasser bewerkstelligen. Im Gegensatz zur Heizung der Räume kann diese Nutzung ganzjährig erfolgen.

Durch eine konsequente Nutzung steuerbarer Verbrauchssysteme wie der Wärmepumpe können die Investitionen in den Netzausbau stark reduziert werden.

Hinterlasse eine Antwort !

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.