Home » Heizung

Eine neue, energiesparende Umwälzpumpe senkt die Heizkosten

10. Januar 2011 Kein Kommentar

BerlinEine Umwälzpumpe steuert die Heizenergie bedarfsabhängig. Dadurch kann man die Heizkosten senken. Allerdings sollten veraltete Geräte ausgetauscht werden, da diese zu den größten Stromverbrauchern im Haushalt gehören. Die Anschaffungskosten amortisieren sich bereits nach wenigen Jahren.

Die Umwälzpumpe: Funktionsweise und Vorteile

Die Umwälzpumpe ist eine sogenannte Kreiselpumpe, also eine Apparatur, die mithilfe eines Rädchens die Zentrifugalkraft zur Förderung einer Flüssigkeit nutzt. Sie transportiert das Wasser, welches als Träger für die Wärme fungiert, zu den Hausanschlüssen und den einzelnen Heizkörpern. Gleichzeitig wird auch das kalte Wasser wieder zurückgeführt, damit es im Heizkessel wieder erwärmt werden kann.

Durch den Einsatz einer Umwälzpumpe kann die Heizung effizienter arbeiten, da diese bedarfsabhängig gesteuert wird. Sie sollte mit möglichst geringer Leistung betrieben werden. Wenn der Heizkessel keine Wärme produziert, ist sie gänzlich abzuschalten. Es gibt auch Modelle, bei denen sowohl die Drehzahl als auch die Leistung der Umwälzpumpe automatisch an den Bedarf angepasst werden. Dabei handelt es sich um sogenannte differenzdruckgeregelte Umwälzpumpen. Bei ihnen wird die Differenz des Drucks auf der Saug- sowie der Druckseite berechnet und die Drehzahl des Rädchens angepasst, damit sich der Druck möglichst gleichbleibend verhält. Dadurch ist eine Umwälzpumpe ist in der Lage, große Mengen an Wasser zu transportieren, ohne dabei hohen Druck aufzubauen, was für eine geringe Belastung und somit eine lange Lebensdauer sorgt.

Der Differenzdruck wird in der Einheit Meter Wassersäule (mWS) angegeben und ist ein Maß für die Überwindung des Strömungswiderstandes. 9,81 mWS entsprechen einem bar.

Eine energiesparende Umwälzpumpe

Eine Hocheffizienzpumpe, also eine Umwälzpumpe mit einer Leistungsaufnahme von teilweise nur fünf Watt, ist zwar in der Anschaffung deutlich teurer als Geräte mit einem Verbrauch von bis zu 100 Watt, dafür ist sie im Unterhalt entscheidend günstiger. So rechnet sich diese Mehrinvestition bereits nach rund zwei Jahren. Durch den Einbau einer neuen, energiesparenden Umwälzpumpe kann der Nutzer jedes Jahr mehr als 100 Euro an Stromkosten einsparen.

Hinterlasse eine Antwort !

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.