Home » Klempnerei

Ein neuer Spülkasten senkt den Wasserverbrauch

28. Dezember 2010 Kein Kommentar

Ein neuer Spülkasten muss her

Ein neuer Spülkasten muss her - © Wenke33 by pixelio.de

Hamburg - Ist der alte Spülkasten defekt, läuft das Wasser nach oder besitzt er keine Wasserspartaste, dann lohnt sich oftmals eine Neuanschaffung. Da die meisten Verbindungen genormt sind, ist ein Neuanschluss relativ leicht möglich, auch ohne vorher viele Messungen durchführen zu müssen.

Montage des neuen Spülkastens

Als Werkzeug benötigt man eine Wasserpumpenzange, einen Schraubendreher, eine Säge sowie einen Gabelschlüssel. Als Erstes muss der alte Spülkasten demontiert werden. Dazu schließt man den Haupt-Wasserhahn und leert den Spülkasten durch Drücken der Spültaste. Dann wird das Rohr zur Wasserzufuhr gelöst und abgezogen. Nun kann der Spülkasten von den Wandhalterungen gelöst werden.

Bevor man den neuen Spülkasten anbringt, müssen die Schwimmereinheit, die Dichtungen und das Überlaufrohr montiert werden. Ist dies geschehen, werden die neuen Halterungen befestigt. Im Idealfall können sogar die vorhandenen genutzt werden. Nun wird der Spülkasten eingehängt, das Spülrohr vermessen und zurechtgesägt. Anschließend wird das Spülrohr sowohl in das WC als auch in den Spülkasten gesteckt und mithilfe der mitgelieferten Muttern fixiert. Jetzt muss nur noch das Eckventil zum Spülkasten angebracht werden. Um einem Wasserschaden vorzubeugen, empfiehlt es sich, diese Arbeiten von einem gelernten Anlagenmechaniker durchführen zu lassen.

Spülkasten mit Stopp-Taste

Ein herkömmlicher Spülkasten bringt pro Spülung rund neun Liter Wasser in Umlauf. Nutzt man hingegen ein modernes System mit Wasserspartaste, kann dieser Verbrauch auf vier bis sechs Liter reduziert werden. Je nach Anzahl der Personen in einem Haushalt amortisiert sich die Anschaffung eines neuen Spülkastens bereits nach wenigen Monaten. Außerdem werden die natürlichen Ressourcen geschont und die Umwelt nicht unnötig belastet. Wer die Anschaffung einer neuen Anlage scheut, hat auch die Möglichkeit, einen herkömmlichen Spülkasten nachträglich mit einer Wasserstopp-Funktion auszurüsten. Hängt man ein Gewicht an das Überlaufrohr, wird die Spülung mit Loslassen der Spültaste beendet.

Hinterlasse eine Antwort !

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.