Home » Lexikon, Wasserinstallation

Der Wasserzähler – seine Bedeutung und Funktion im Haushalt

16. Dezember 2010 Kein Kommentar

Der Wasserzähler - seine Bedeutung und Funktion im Haushalt

Der Wasserzähler - seine Bedeutung und Funktion im Haushalt - © knipseline by pixelio.de

Berlin Der Wasserzähler gewinnt in Deutschland immer mehr an Bedeutung. Er misst das Volumen von durchgeflossenem Wasser in Gebäuden. Heutzutage kontrolliert er jedoch nicht nur den Warmwasserverbrauch, sondern nach der Neuverfassung der Länderbauordnung auch zum Großteil den Kaltwasserverbrauch.

Der Wasserzähler regt den Verbraucher zum Sparen an

Die Wasserressourcen müssen durch vermeidbare Umweltschäden geschont werden und dazu zählt auch das kalte Wasser im Haushalt. Um die Verbraucher zum Wasser sparen aufzufordern, ist es hilfreich, jeden Haushalt mit einem Wasserzähler auszustatten. Schlussendlich kommt dadurch jeder Verbraucher für seine entstandenen Kosten auf.

Der Wasserzähler erfasst exakt die verbrauchte Wassermenge eines Haushalts. Damit die Messgenauigkeit eines Geräts auch regelmäßig überprüft wird, liegt die sogenannte Eichpflicht vor. Für Warmwasserzähler beträgt die Eichgültigkeitsdauer fünf Jahre und für Kaltwasserzähler sechs Jahre. Bei Wasserzählern in der Heiztechnik kommt die permanente Belastung durch Heizwasser hinzu, die den Verschleiß eines Zähler beschleunigen kann. Daher empfiehlt es sich, derartige Wasserzähler noch häufiger zu prüfen. Die Überprüfung des Zählers übernehmen Wasserversorgungsunternehmen oder Eichämter.

Der Wasserzähler – der Flügelradzähler in der Haustechnik

Man unterscheidet beim Wasserzähler fünf bestimmte Hauptverfahren zur Wassermengenerfassung: das magnetisch-induktive Verfahren, das Ultraschallverfahren, den Flügelradzähler, den Volumenzähler mit Turbinen und den Volumenzähler mit Messtrennwänden. Im Bereich der Haustechnik werden praktisch nur Flügelradzähler eingesetzt. Die restlichen Wasserzähler sind für den Haushalt entweder zu teuer oder eher für die Industrie geeignet, in der es gilt, größere Wassermengen zu messen.

Der Flügelradzähler ist der preisgünstigste Wasserzähler. Er besteht aus einem metallischen Gehäuse, in dem sich ein Flügelrad aus Kunststoff befindet. Durch durchströmendes Wasser wird das Flügelrad in Bewegung gesetzt und somit der Wasserverbrauch gemessen. Hierbei gibt es zwei Funktionsweisen: den Einstrahl-Flügelradzähler und den Mehrstrahl-Flügelradzähler. Der Einstrahl-Flügelradzähler wird als Wohnungswasserzähler eingesetzt. Hierbei fließt das Wasser auf der einen Seite hinein durch das Flügelrad durch und auf der anderen Seite wieder hinaus. Der Mehrstrahl-Flügelradzähler ist ein Hauswasserzähler, der den Wasserverbrauch für mehrere Wohnungen in einem Haus zählt. Hier wird der Wasserstrom durch mehrere Einlasskanäle auf das Flügelrad geleitet, dann gemessen und strömt in mehreren Auslasskanälen wieder hinaus. Für jeden Haushalt ist dabei ein Einlasskanal vorgesehen.

Hinterlasse eine Antwort !

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.