Home » Featured

Der Kamin – auch heute eine attraktive Alternative

6. Januar 2011 Kein Kommentar

Ein Kamin schafft eine angenehme Atmosphäre

Ein Kamin schafft eine angenehme Atmosphäre - © Michael Ottersbach by pixelio.de

Hamburg - Der Kamin ist eine klassische Variante der Wärmeerzeugung in Räumen und dient nebenbei auch der dezenten Beleuchtung und sorgt für ein gemütliches Ambiente. Wenn auch sehr altmodisch, ist der Kamin nach wie vor eine angesehene Alternative zu Heizungen. Generell gibt es zwei verschiedene Varianten: den offenen und den geschlossenen Kamin.

Ein Kamin ist vollständig oder zum Großteil in der Wand eingebaut. Er besteht aus einem Mauerwerk und einem Abzug, der zum Schornstein führt. Durch den Zugang zum Schornstein werden Ruß, Feinstaub und etliche Verbrennungsgase direkt abgeleitet. Betriebene wird er mit Scheitholz oder Holzpellets. Der Einbau oder die Wartung sollte durch einen Fachmann, beispielsweise durch einen Ofensetzer, Schornsteinfeger oder Anlagenmechaniker vorgenommen werden.

Der offene Kamin – die klassische Variante

Der offene Kamin ist die klassische Variante der Wärmegewinnung. Bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts wurden durch diese Heiztechnik die meisten unbeheizten Gebäude bewohnbarer gemacht. Vor allem in südlichen Ländern ist ein offener Kamin nach wie vor eine willkommene Alternative. Man unterscheidet hierbei zwischen dem holländischen, deutschen, französischen und lombardischen Kamin. Der Unterschied liegt prinzipiell darin, wie weit der Kamin aus der Wand ragt. Um den Wirkungsgrad eines offenen Kamins zu erhöhen, werden heutzutage Eisenbleche eingesetzt, die nach außen führende Rohre besitzen und den Kamineffekt erzeugen. Die Rohre saugen die kalte Luft im unteren Teil des Raumes ein, diese wird im Kamin erwärmt wird und wieder an den Raum abgegeben wird.

Der geschlossene Kamin – die moderne Variante

Der geschlossene Kamin ist, im Gegensatz zum offenen Kamin, die modernere Variante und wird als Weiterentwicklung angesehen. Hierbei wird der Verbrennungsraum durch eine feuerfeste Glasscheibe zum Raum abgetrennt. Das sorgt für mehr Sicherheit und ist genauso effektiv. Bei dieser Variante gibt es den sogenannten wasserführenden Kamin. Er sorgt zusätzlich zur Wärmerzeugung für warmes Wasser im Haushalt, da die gewonnene Wärmeenergie die angeschlossenen Wasserleitungen erhitzen und somit warmes Wasser an den Haushalt weitergeben. Für die technische Bezeichnung wird der Begriff Kaminheizkessel verwendet.

Hinterlasse eine Antwort !

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.