Home » Abwassersysteme

Das Abwassersystem im Eigenheim

16. August 2010 Kein Kommentar

Abwassersysteme sind für die Bewohner des Hauses meist unsichtbar, da sie in Wänden, Decken und dem Erdreich verlegt werden. Sie folgen einem festen System, und obwohl sie nur Abwasser in die Kanalisation transportieren sollen, gibt es Regeln und Vorschriften, die es zu befolgen gibt, um einen sicheren Abfluss des Schmutzwassers zu gewährleisten.

Hausanschlussleitung im Abwassersystem

Die Hausanschluss- oder auch Grundleitung unterhalb des Hauses im Erdreich verlegt und direkt an den Kanal, der im Straßenbereich liegt, angeschlossen. Früher wurde hier mit sogenanntem KG-Rohr gearbeitet. Heute wird die Grundleitung für Abwassersysteme ausschließlich mit PE-Rohr gebaut. PE-Rohre (Polyethylen) sind wesentlich widerstandsfähiger und haltbarer als KG-Rohre. Die Grundleitung wird im Normalfall mit einem Durchmesser von 125 mm dimensioniert und muss mit einer Reinigungsklappe ausgestattet sein.

Steigleitungen mit Entlüftung im Abwassersystem

Im Bereich des Hauses wird die Hausanschlussleitung dann mehrfach verzweigt und so hoch geführt, dass die Anschlüsse bis kurz über den Estrich im Haus reichen.

Innerhalb des Hauses kann natürlich auch weiter mit PE-Rohr gearbeitet werden. Die meisten Leute verwenden aus Kostengründen aber HT-Rohr, ebenfalls ein Kunststoff, dessen Eigenschaften vor allem die Hitzebeständigkeit ist. Innerhalb des Hauses wird mit Steigleitungen in der Dimension 100 mm gearbeitet, die in den Ecken der Wände entweder eingemauert oder in Kästen versteckt werden können. Die Steigleitungen reichen bis in das Dachgeschoss, wo sie letztendlich dem Zweck der Entlüftung dienen.

In Räumen, wo nun Abwassersysteme erforderlich sind, wird ein Abzweig in die Steigleitung eingesetzt und unter Berücksichtigung eines leichten Gefälles zum Abzweig hin, werden die Rohre an die Verbraucherstellen herangeführt und später bei der Fertigmontage angeschlossen. Dabei werden die Abwassersysteme für Waschbecken, Dusche und Spüle nur noch mit 50 mm Durchmesser verbaut. Für Urinale sind sogar nur 40 mm erforderlich.

Hinterlasse eine Antwort !

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.