Home » Fliesen

Wie Bodenfliesen im Innen- und Außenbereich zu verfugen sind

21. Februar 2014 Kein Kommentar

Neben dem Innenausbau und der Fassadengestaltung ist die Bearbeitung der Böden für die wohnliche Atmosphäre innerhalb und außerhalb einer Immobilie entscheidend. Dabei kommt es nicht nur auf die richtige Verlegung an, sondern auch darauf, wie sorgfältig die Bodenfliesen verfugt wurden.

Bodenfliesen verfugen

Für Bodenfliesen im Außenbereich sollten alle 4 Quadratmeter eine Dehnungsfuge eingeplant werden. © Sanitaer24.com

Klassischerweise werden Bodenfliesen im Innenbereich in den Maßen von 40 mal 40 Zentimeter verlegt. Sie sorgen in der symmetrischen Kreuz-Verlegung für eine klare Optik. Doch es muss nicht immer der sehr schlichte Kreuzfugenverband sein. Es kommen auch anspruchsvollere Verlegemuster, wie etwa der römische Verband oder die Verlegung im Mosaik mit sogenannten Rosonen oder mit Inlays infrage. (Rosonen sind aus verschiedenfarbigen Fliesen kunstvoll zusammengesetzte runde Mosaike.)
Ob nun im Verband oder als Mosaik, wichtig ist es beim Verfugen der Bodenfliesen darauf zu achten, dass die Zwischenräume vollständig geschlossen werden, um ein Eindringen von Feuchtigkeit zu verhindern. Außerdem dienen die Fugen als Spannungsausgleich zwischen den Belagsflächen. Der entstehende Mörtelschleier kann gleich nach der Verfugung mit einem Schwamm oder einem Schwammbrett entfernt werden.

Bodenfliesen mit Mörtel und Silikon verfugen

Für den Außenbereich sollten grundsätzlich frostbeständige Fliesen sowie ein flexibler Fliesenkleber und Fugenmörtel verwendet werden, um eventuelle Bauschäden zu vermeiden. Festes Füllmaterial wie Beton wird hingegen schnell spröde und bildet Risse, in denen sich Wasser und Verschmutzungen ablagern können. Deshalb ist von einer Verfugung der Bodenfliesen mit Beton abzuraten.
Bei großflächigen Verfliesungen im Außenbereich sollte zudem alle 4 Quadratmeter eine Dehnungsfuge von 10 Millimeter Fugenbreite für die Bodenfliesen eingeplant werden. Das ist besonders wichtig, da sich sowohl der Baukörper als auch die gefliesten Außenflächen durch hohe Temperaturschwankungen enorm ausdehnen beziehungsweise zusammenziehen. Dehnungsfugen aus dauerelastischem Silikon wirken wie ein Stoßdämpfer und machen alle Bewegungen mit, ohne Fugenrisse zu bilden.

Bodenfliesen im Außenbereich

Bei der Auswahl von geeigneten Bodenfliesen für den Außenbereich gibt es viele Kriterien, wie die Witterungsbeständigkeit und Trittsicherheit, die zu beachten sind. Viele Kunden entscheiden sich für den Außenbereich deshalb für Bodenfliesen aus Granit. Dabei handelt es sich um einen massiven besonders grobkristallinen Naturstein mit hohem Quarz-Anteil. Diese Bodenfliesen sind in den Wintermonaten frostsicher und können auch anhaltender Nässe standhalten, was den Aufwand erspart, kaputt gefrorenen Bodenfliesen aufwendig entfernen zu müssen. Die Bodenfliesen werden genauso verfugt wie solche aus herkömmlichen Materialien.

Hinterlasse eine Antwort !

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.